slider1 slider10 slider11 slider12 slider13 slider14 slider15 slider2 slider3 slider4

 

Exkursionsbeschreibungen

 

 

 

 

 

Nr. 1 Schifffahrt (max. 200 Teilnehmer)
Eine Schifffahrt, die ist lustig, eine Schifffahrt, die ist schön. Jetzt im Ernst – warum immer nur zu Fuß oder mit dem Auto unterwegs sein? Der Rhein ist da, das Schiff auch und ihr könnt Euch drauf setzen, eine sanfte Sommerbrise um die Nase wehen lassen und unsere Region vom Wasser aus betrachten. Die Loreley? Nein, die gibt es bei uns nicht, dafür aber Weinreben bis ans Ufer und einen der modernsten Binnenhäfen Europas in Ludwigshafen. Mehr Kontrast geht nicht! Zudem ist eine Schifffahrt eine gute Gelegenheit, die anderen Teilnehmer kennenzulernen und den einen oder anderen Kontakt für die Party zu knüpfen! Also: Ahoi liebe Landjugendmatrosen - wer geht mit an Bord?
Zuzahlung: 7,00 Euro

 

Nr. 2 Technikmuseum Speyer (max. 50 Teilnehmer)
In einer der schönsten Städte der Pfalz, in Speyer am Rhein, kommen die Technikinteressierten auf ihre Kosten. Auf einer riesigen Ausstellungsfläche findet man Europas größte Raumfahrtausstellung Apollo and  Beyond, das Spaceshuttle BURAN, eine Boeing 747, ein U-Boot zum Hineinsteigen und vieles mehr. Kurzum ist es eine Reise wert!
Zuzahlung: 10,00 Euro

 

Nr. 3 Pfalzwanderung (Klosterruine Limburg) (max. 60 Teilnehmer)
Hier wird eine etwas aktivere  Exkursion geboten. Aber keine Angst, der Spaß ist auch hier garantiert. Nach einer Stadtführung durch Bad Dürkheim gibt es eine „Schorlewanderung“ zur Hardenburg. Während dieser  Tour dürft ihr euren DLT-Becher nicht vergessen. Denn auch wir Pfälzer wissen „Wandern macht durstig!“ Es geht durch die Stadt, Weinberge und Wälder. Hier bekommt ihr einen beeindruckenden Überblick über die Pfalz.
Keine Zuzahlung!

 

Nr. 4 Agrarbereiche der Pfalz (max. 50 Teilnehmer)
Ein interessantes Programm erwartet euch bei dieser landwirtschaftlichen Exkursion quer durch die Pfalz. Auf dem Pfalzmarkt in Mutterstadt könnt ihr erleben, wie 200.000 Tonnen Obst und Gemüse den Weg vom Produzenten zum Handel finden. Danach geht es zur Bioenergie Lustadt. Hier erlebt ihr, wie aus Mais in einer Biogasanlage Strom und Wärme produziert wird. Ebenso wird die Jungpflanzenaufzucht Sinn besichtigt, die in direkter Nachbarschaft zur Biogasanlage liegt und die Abwärme zur Pflanzenaufzucht nutzt.
Keine Zuzahlung!

 

Nr. 5 Kletterpark Speyer (max. 75 Teilnehmer)
Hoch oben in den Baumwipfeln von Speyer befindet sich ein atemberaubender Kletterpark, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet, wenn ihr abenteuerlustig seid und keine Höhen scheut! Es gibt drei Schwierigkeitsgrade (Anfänger, Fortgeschrittene und Profis). Es geht dabei um Balance, Kraft, Teamgeist und ab und zu kostet es ein wenig Überwindung um von einem Baumwipfel zum nächsten zu gelangen.
Zuzahlung: 18,00 Euro

 

Nr. 6 Planwagentour Freinsheim (max. 100 Teilnehmer)
Eins ist sicher: Für Adrenalin und Spaß ist gesorgt! Achtung: Zu viel Restalkohol vom Vortag könnte sich negativ auf den Gleichgewichtssinn oder die Schwindelanfälligkeit auswirken. Bei der „Planwagentour Freinsheim“ mitten in der Pfalz im dichten Rebenmeer erwartet euch eine idyllische Fahrt im Planwagen, der ganz klassisch von Pferden gezogen wird. Während der Fahrt – und das gibt es wohl nur bei uns Pfälzern – wird Weinschorle getrunken! Schließlich wollt ihr nicht nur durch die Weinberge fahren und die bald wachsenden Trauben betrachten, sondern auch probieren, wie der Wein schmeckt, wenn er einmal geerntet und vergoren ist. Eine lustige Fahrt durch die Pfälzer Landschaft und niemand bleibt auf dem Trockenen sitzen!
Zuzahlung: 5,00 Euro

 

Nr. 7 Schloss Wachenheim (max. 60 Teilnehmer)
Jedes Jahr an Silvester trinken wir ihn, zu besonderen Anlässen, wie Geburtstagen, Jubiläen und Empfängen darf er nicht fehlen! Die Rede ist von keinem anderem als dem unschlagbaren Sekt! Aber wisst ihr eigentlich, wie er hergestellt wird und was der Unterschied zum populären Prosecco ist? Wisst ihr, dass es eine Sektsteuer gibt und aus welchem Anlass sie eingeführt wurde? Nein? Dann kommt mit in die Keller des Schloss Wachenheim und ihr werdet alles Wichtige über das Thema Sekt und Sektherstellung erfahren und erproben!
Keine Zuzahlung

 

Nr. 8 FCK Stadionführung (max. 80 Teilnehmer)
Auf dem höchsten Fußballberg Deutschlands - Betzenberg - bekommt man einen Einblick in das Fritz-Walter-Stadion, wo  der  1.FC Kaiserslautern  zuhause ist. Ihr  bekommt  einen exklusiven Einblick in die VIP-Bereiche, in den Presseraum, wo vor und nach den Spielen die Pressekonferenzen abgehalten werden, sowie in viele andere Räume. Erlebe das Gefühl, durch den Spielertunnel zu laufen und dann auf der Trainerbank zu sitzen!
Keine Zuzahlung

 

Nr. 9 Holiday Park (max. 300 Teilnehmer)
Über 25 verschiedene Attraktionen warten im Holiday Park Haßloch auf euch. Kennt ihr das Gefühl, im freien Fall Richtung Erde zu rasen, oder wollt ihr es kennen lernen? Dann ist der Free Fall Tower genau das Richtige! 2014 feiert die „Sky Scream“ Europapremiere im Holiday Park – eine Katapultachterbahn, welche in einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 100 km/h durch Loopings rast oder eine Rolle kopfüber in Zeitlupentempo macht und das in mehr als 50 Meter Höhe.  Hier bekommt ihr jede Menge Spaß und Action geboten!
Zuzahlung: 19,00 Euro

 

Nr. 10 Kurpfalzpark (max. 100 Teilnehmer)
Nahegelegen von Bad Dürkheim liegt der Kurpfalzpark, wo ihr auf über 700.000 m² atemberaubende Naturerlebnisse geboten bekommt. In großen Freiwildgehegen könnt ihr hautnah an Tiere wie Damhirsche, Rotwild, Mufflons, Luchse und noch vielen mehr ran.  Mit dem Kurpfalz-Coaster erlebt ihr ein fantastisches Abenteuer bei einer wilden Fahrt über atemberaubende Jumps, Wellen und enge Kurven.
Zuzahlung: 10,00 Euro

 

Nr. 11 Hambacher Schloss (max. 50 Teilnehmer)
Für uns ist es ganz selbstverständlich, in einer Demokratie zu leben. In anderen Ländern auf der Welt jedoch werden einzelne Menschen und Völker unterdrückt und kennen Begriffe wie Freiheit und Gleichberechtigung nicht. Auch in Deutschland war dies vor einigen hundert Jahren noch so. Im Jahre 1832 legten hunderte von Menschen auf dem Weg zum Hambacher Schloss den Grundstein für unsere heutige Demokratie. Entdeckt selbst bei seiner Führung durch das Schloss die historische Bedeutung dieses Ortes und erlebt nebenbei einen grandiosen Blick über die Pfalz!
Keine Zuzahlung!

 

Nr. 12 Weinküferei Gies (max. Teilnehmer 60)
Was war eigentlich zuerst da: der Wein oder das Fass? Im Herzen der Pfalz, in Bad Dürkheim, ist die Küferei Gies deutschlandweit einer der führenden Hersteller von Holzfässern zur Lagerung von Wein. Schon mal gesehen, wie Fässer fabriziert werden? Warum wird Wein überhaupt in Holzfässern gelagert? Taucht ein in die Welt der pfälzischen Handwerkskunst und erhaltet Einblicke in die Produktion von traditionellen und modernen Holzfässern!
Keine Zuzahlung!

 

Nr. 13 Führung BASF Agrarzentrum Limburgerhof (max. 50 Teilnehmer)
Die BASF ist für unsere Region vielfach bedeutsam. Deswegen darf ein Besuch zum Agrarzentrum der BASF und dessen Produktionsstätten nicht fehlen. Erfahrt interessante Details über den langen Weg eines Pflanzenschutzmittels von der Forschung zum Verkaufsprodukt. Neben Laborscreening und Gewächshäusern wird euch das Lysimeter und die Mesokosmen gezeigt, mit denen das Verhalten der Wirkstoffe im Boden beziehungsweise im Gewässer untersucht wird. Für diesen Rundgang benötigt ihr festes Schuhwerk.
Keine Zuzahlung!